Chanten

Singen ist Ausdruck von Lebensfreude und Lebendigkeit, unsere Stimme ein Tor zu unserer Seele.
Für viele Menschen ist es eine alte Sehnsucht, zu singen.
Doch viele von uns leben in dem Glauben nicht singen zu können oder keine schöne Stimme zu haben.
Beim gemeinsamen Chanten (zu engl. chant `Lied, Singsang´) erleben wir, dass Singen etwas ganz Natürliches ist, das man nicht erlernen muss. Wie das Sprechen gehört Singen zu unserer Grundausstattung, es ist uns einfach mitgegeben. Vielen von uns ist diese wunderbare Gabe verloren gegangen, weil Singen nicht mehr selbstverständlicher Teil unserer Alltagskultur ist und weil viele von uns negative Bewertungen erfahren mussten. Beim Chanten dürfen wir uns wiedererinnern.
Als Repertoire dient uns ein Kosmos von Liedern aus vielen Teilen unserer Welt.
Wir singen Lieder in unterschiedlichen Sprachen: Neben wunderschönen Liedern in englischer und deutscher Sprache singen wir unter anderem indische, indianische, persische, hebräische, hawaiianische und afrikanische chants.
Die Texte sind in der Regel kurz und die Melodien eingängig und herzöffnend. Dadurch, dass wir sie im Mantrastil immer wieder wiederholen, werden wir schnell mit ihnen vertraut. Ohne Text- oder Notenblätter können wir ganz unkompliziert in die Lieder einstimmen. Singerfahrung und Notenkenntnisse sind nicht nötig.

Es sind spirituelle Lieder darunter, Segenslieder, Lieder für die Ahnen, Kraftlieder, Lieder, die uns mit den Elementen verbinden, Jahreszeitenlieder und natürlich Lieder aus der Tradition des heilsamen Singens, die unser Selbstvertrauen, unseren Mut und unsere Selbstheilungskräfte stärken.
Einige unserer Lieder werden in verschiedenen Kulturen der Erde zum Teil seit Jahrtausenden gesungen.
Bei all dem steht immer die heitere, lockere Lagerfeuer-Atmosphäre im Vordergrund, in der unsere Stimme den entspannten Raum bekommt, den sie braucht, um sich frei entfalten zu können. Denn es geht nicht darum, perfekt singen zu können oder sich mit einer besonders wohlklingenden Stimme darstellen zu müssen. Vielmehr geht es darum, die eigene Singstimme wieder zu entdecken, sie erklingen zu lassen und in den Gesamtklang einzutauchen.
Neben dem Vertrauen in unsere Stimme können Gefühle der Freude, der tiefen Entspannung, des inneren Friedens, des Wertgeschätztseins und Verbundenseins entstehen.

Chanten in Ulm : Singkreis "neversingalone - singing sangha Ulm"

Für die Kurs-Termine bitte unter Termine nachschauen.