Fortbildung

In der Yogastunde, beim Chanten und heilsamen Singen oder auch im Rahmen der Meditationspraxis, immer öfter begegnen uns indische mantras.

Wer den Wunsch verspürt, mehr über den Hintergrund und die Bedeutung dieser zunächst fremd wirkenden Lieder und Texte wissen zu wollen, von denen eine so stabilisierende und zentrierende Wirkung ausgeht, ist bei unserer Fortbildung richtig.

Was ist unter einem mantra eigentlich zu verstehen?

Wie lautet die genaue Übersetzung der Texte der Lieder, die ich da singe oder rezitiere?

Woher kommt die Sprache sanskrit, in der die meisten von ihnen verfasst sind und was ist das Besondere an ihr?

Wer sind eigentlich shiva, lakshmi, tara und all die anderen Gestalten, die uns beim Singen begegnen und vor allem:
was können sie für mich hier und heute bedeuten?

Welches könnte mein eigenes mantra sein?

Um diese Fragen beantworten zu können, singen wir uns ganz praktisch, entspannt und freudvoll quer durch die Jahrtausende alte indische Religions- und Philosophiegeschichte.
Angefangen vom gayatri-mantra aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. bis hin zu ganz modernen mantras spiegeln die einzelnen mantras die jeweiligen religionsgeschichtlichen Strömungen, auf deren Grundlage sie entstanden sind.

Singerfahrung oder Notenkenntnisse sind nicht nötig.
Die Teilnehmer/innen erhalten ein ausführliches Skript.



Fortbildungs-Termine bitte auf meiner Homepage unter Termine nachschauen.
Bei Interesse bieten wir die Wochenendfortbildung auch an Ihrem Veranstaltungsort an. Einfach anrufen oder eine Email schreiben!